Wappen Gemeinde Atzbach Wappen FF Freiwillige Feuerwehr Atzbach

31.12.2015 Brandeinsatz - Brand Wohnhaus

Alarmierung um 08:11 Uhr durch LFK

Wir wurden von der Landeswarnzentrale zu einem Heizraumbrand in die Ortschaft Reichering alarmiert. Kurz nach der Alarmierung wurde mit dem Tanklöschfahrzeug zur Einsatzadresse ausgerückt. Während der Anfahrt wurde bereits ein erster Atemschutztrupp ausgerüstet, der sofort nach dem Eintreffen am Einsatzort zur Brandbekämpfung im Heizraum eingesetzt werden konnte. Zeitgleich wurde noch vorsorglich eine Saugstelle eingerichtet, um noch weiteres Löschwasser zur Verfügung zu haben, die jedoch nicht mehr benötigt wurde. Durch den Einsatz eines weiteren Atemschutztrupp konnte kurze Zeit später Brand aus gemeldet werden. Durch das perfekte Vorgehen des Hausbesitzers, der nach der Alarmierung selbst mit Feuerlöschern den Brand bekämpft hat, und den raschen Einsatz der FF Atzbach konnte größerer Schaden verhindert werden.

 

Im Einsatz war die FF Atzbach mit 29 Mann, TLF, LFB, KLF und KDO sowie die PI Schwanenstadt mit 2 Mann.

 

Einsatzende um 09:45 Uhr

 

Text: HBI Alfred Speigner

  

           

Diashow

 


23.10.2015 Technischer Einsatz - Strassenreinigung

 

           

Diashow


16.09.2015 Technischer Einsatz - Verkehrsunfall

Alarmierung durch Polizei um 17:10 Uhr per Telefon

Wir wurden von der PI Schwanenstadt zu einem Verkehrsunfall in der Ortschaft Hippelsberg alarmiert. Aus noch ungeklärter Ursache sind im Kreuzungsbereich zwei PKW zusammengestoßen. Von der FF Atzbach wurde die Unfallstelle gereinigt und ausgelaufene Betriebsmittel gebunden.

Im Einsatz waren 7 Mann mit LFB und KDO.

Einsatzende um 18:00 Uhr

Text: HBI Alfred Speigner

 

           

Diashow

 


08.06.2015 Technischer Einsatz - Überflutung

Alarmierung um 22:14 Uhr durch LFK 

Eine stark verschmutzte Atzbacher Landesstraße im Bereich der Ortschaft Ritzling war der Alarmierungsgrund für die Feuerwehr Atzbach. Da gerade einige Kameraden in Atzbach waren konnte sofort mit dem ersten Fahrzeug ausgerückt werden. Durch den starken Regen wurde die Straße teilweise Überflutet und einige Zentimeter hoch mit Schlamm bedeckt. Nach den Absicherungsarbeiten wurde in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Atzbach die Fahrbahn vom Schlamm befreit und gereinigt. Im Anschluss konnte die Landesstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die FF Atzbach war mit 29 Mann LFB, KLF, TLF und KDO im Einsatz.

Einsatzende um 23:23 Uhr

Text: HBI Alfred Speigner

 

           

Diashow

 


06.02.2015 Technischer Einsatz - Verkehrsunfall

Alarmierung um 03:03 Uhr durch LFK

 

 

Verkehrsunfall zwischen Atzbach und Ottnang lautete das Einsatzstichwort für die FF Atzbach. Ein Auto kam in Fahrtrichtung Atzbach von der Straße ab, überschlug sich und kam auf dem Dach zu liegen. Umgehend nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde die Unfallstelle abgesichert und ausgeleuchtet. Da der Unfalllenker nicht mehr vor Ort war und auch sein Aufenthaltsort nicht bekannt war, wurde auch die Polizei darüber informiert. Zum Glück konnte rasch Entwarnung gegeben werden, da der Lenker des Fahrzeugs den Unfall bereits angezeigt hat und seine Unversehrtheit bestätigte. Von der Einsatzmannschaft der FF Atzbach wurde anschließend der PKW wieder auf die Räder gestellt und mit der Seilwinde des LFB geborgen.

Die FF Atzbach war mit 12 Mann LFB und KLF, sowie die PI Schwanenstadt mit einem Fahrzeug und 2 Mann im Einsatz.

Einsatzende um 04:00 Uhr

Text: HBI Alfred Speigner

 

           

Diashow

 


10.01.2015 Technischer Einsatz - Sturmschaden

Alarmierung um 04:40 Uhr durch LFK

Auch bei diesem Sturmtief wurden wir von der Landeswarnzentrale zum Freimachen von Verkehrswegen alarmiert. Auf der Straße zwischen Atzbach und Ottnang musste ein Baum entfernt werden. Bei der Anfahrt ins Feuerwehrhaus wurde von einem Kameraden zwischen Niederthalheim und Atzbach ein weiterer Baum, der auf die Straße zu stürtzen drohte, entdeckt. Vorsorglich wurde auch dieser Baum noch von der Einsatzmannschaft entfernt.

Die FF Atzbach war mit 18 Mann LFB und KLF im Einsatz.

Einsatzende 05:20 Uhr

Text: HBI Alfred Speigner