Wappen Gemeinde Atzbach Wappen FF Freiwillige Feuerwehr Atzbach

 

07.12.2017 Einsatzübung mit der Feuerwehrjugend

Nach den beiden ersten vorbereitenden Übungen ging es diemal heiß her. Angefangen vom Einsatzstichwort, Ausfahrt des ersten Fahrzeugs, Einteilung der Mannschaft usw.. wurde alles wie bei einem realen Einsatz durchgeführt. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde die Lage vom Einsatzleiter der Jugend erkundet und die ersten Befehle an die Kameraden des RLF erteilt um mit einem geordneten Löschangriff zu beginnen. Das nachkommende KLF wurde bereits in der Anfahrt über Funk eingewiesen und der Einsatzauftrag erteilt. Alles hat bestens funktioniert und nach der Fertigstellung der Relaisleitung konnte das Feuer abgelöscht werden.

Danke an die Kameraden der Aktivmannschaft und die Jugendbetreuer die wieder Ihre Zeit für die Ausbildung unserer Zukunft investiert haben!

Text: HBI Alfred Speigner

             

  Diashow

 


24.11.2017 Schulung mit der Feuerwehrjugend

Aufbauend zur ersten Schulung am 22. September über Wasserführenden Armaturen, Aufbau einer Relaisleitung....., wurde diesmal der Löschangriff mit dem RLF besprochen und geübt. Die Wasserversorgung wurde diesmal von einem Hydranten aufgebaut. Nach der Übung gab es für die Jugendmitglieder noch eine kurze Einschulung in die Bedienung der Steuerung und des Wasserwerfers am RLF. Am Donnerstag den 7. Dezember werden wir mit der Gruppe eine Einsatzübung durchführen wobei mit dem erworbenen Wissen der beiden Übungen weitgehend selbstständig ein Löschangriff durchgeführt werden soll!

 

 

           

  Diashow

 


08.11.2017 Übung Gruppe 3

Übungsannahme war ein Werkstättenbrand bei einem Landwirtschaftlichen Objekt in Freundling. Nach dem Eintreffen am Einsatzort mit dem RLF wurde als Erstmaßnahme ein Übergreifen des Feuers auf den Dachstuhl verhindert. Nach der weiteren Lageerkundung wurde vom Einstzleiter festgestellt das es sich um einen Flussigkeitsbrand handelt, woraufhin ein Schaumangriff angeordnet und durchgeführt wurde. Zum Abschluß wurde noch versucht mit einem herkömmlichen Hohlstrahlrohr Schaum zu erzeugen. Hierbei konnten wir feststellen das der Schaum erwartungsgemäß nicht die selbe Dichte bzw. Konsistenz aufweist, jedoch eine größere Wurfweite erzielt werden kann und eventuell zum Löschen eines KFZ Brandes durchaus eingesetzt werden könnte.

Text: HBI Alfred Speigner

 

           

  Diashow


25.10.2017 Abschnittsfunkübung

Die letzte Funkübung des Jahres 2017 wurde von der FF Wolfsegg abgehalten. Übungsannahme war ein Brand bei der Firma Tortec. Die Aufgaben für die FF Atzbach waren die Rettung einer verletzten Person die unter einem Stapler eingeklemmt war und die Löschwasserförderung für die Brandbekämpfung. Von der Einsatzmannschaft des RLF konnte mit einer Zahnstangenwinde und den Hebekissen die Person in wenigen Minuten befreit werden und das KLF wurde in der Relaisleitung eingesetzt.

Die FF Atzbach war mit 12 Mann und zwei Fahrzeugen an der Übung beteiligt.

Text: HBI Alfred Speigner

 

             

  Diashow


20.10.2017 Herbstübung

Schwerpunkt der Übung war es, unsere neuen Gerätschaften, welche im Zuge der Beschaffung vom Rüstlöschfahrzeug angeschafft wurden, bekannt zu machen bzw. den Umgang zu trainieren.

 

Durchführung:

Um jeden Teilnehmer die Möglichkeit zu geben, die jeweiligen Arbeitsmittel kennenzulernen und zu erproben wurde ein Stationsbetrieb abgehalten. Bei diesen Stationen wurden folgende Gerätschaften vorgestellt:

-       Mehrgasmessgerät

-       Türöffnungsset

-       Spineboard

-       Korbtrage

-       Halligan Tool

-       Paratech Rettungsstützen

 

 

Nach einer kurzen Erklärung wurden die jeweiligen Gegenstände begutachtet bzw. in der Praxis angewendet.

  

Fazit:

Eine gelungene Übung, sodass jeder Übungsteilnehmer einen ersten Eindruck bzw. Überblick der Bestandserneuerungen bekam und die Anwendung  wahrnehmen konnte.

 

BI Martin Stumpfl

 

              

  Diashow

 

 


11.10.2017 Übung GR2

Fahrzeugbrand mit Übergreifen der Flammen auf die Garage im Ortsgebiet von Atzbach war die Übungsannahme bei der Übung im Oktober. Nach dem Eintreffen am Einsatzort mit dem RLF wurde unverzüglich mit einem C-Rohr das Ausbreiten des Brandes am Dachstuhl verhindert. Parallel wurde vom KLF eine Zubringerleitung vom Hydranten gelegt. Nachdem die Wasserversorgung sichergestellt war wurde mittels zweitem C-Rohr der Brand abgelöscht.
Im Anschluss wurde noch mit der Wasserkarte gearbeitet damit man im Ernstfall schnellstmöglich die nächstgelegen Wasserentnahmestelle verwenden kann.

Text: OBI Jürgen Maier

 

              

  Diashow

  


22.09.2017 - Schulung mit der Jugendgruppe

Damit unsere jüngsten FF-Mitglieder bereits Einblicke in ihre zukünftigen Arbeitsfelder bekommen, wird mit ihnen Schrittweise ein Brandeinsatz durchgeführt. Diese erlernten Fähigkeiten dürfen sie dann bei einer Einsatzübung präsentieren.
Bei der ersten Schulung wurden die wasserführenden Armaturen kurz wiederholt und ein kurzes Brainstorming zum Thema Brand gemacht. Unser stellvertretender Kommandant besprach mit den Jugendlichen diese... Themen und um die neu gehörten Informationen besser zu begreifen wurde ein kleiner praktischer Teil angehängt. Wir fuhren mit RLF und KLF nach Gneisting, um mit den Jungs und Mädels den Aufbau der Relai-Leitung durch zu besprechen und Schritt für Schritt durch zu führen.
Wo ist der beste Standort für die Pumpe? Wie viele Schläuche benötige ich, um zu einem gewissen Punkt zu gelangen? Wer macht was? Diese und weiter Fragen wurden besprochen und beantwortet.

 

             

Diashow

 


13.09.2017 Übung GR 1

Übungsannahme war ein Brand im Bauhof der Gemeinde Atzbach wobei auch eine verletzte Person zu retten war. Unter schwerem Atemschutz wurde ein Innenangriff durchgeführt und dabei die neu angekauften Schlauchtragekörbe in der Praxis getestet. Nach erfolgreicher Personenrettung und Brandbekämpfung wurde zur weiteren Vertiefung des Wissens noch die Bedienung der Pumpenanlage beim neuen RLF geschult und besprochen.

Text: HBI Alfred Speigner 

  

              

 Diashow 

 


12. - 20.07.2017 - Schulungen RLF für alle Übungsgruppen

Um schnellstmöglich mit dem neuen Fahrzeug und der darin verbauten Technik umgehen zu können wurden gleich einige Intensive Schulungs - und Übungsabend absolviert. Die Meinungen von jung bis alt waren einhellig, einfache und logische Bedienung in allen Situationen!

 

             

 


21.06.2017 - Abschnittsfunkübung

Übungsannahme war ein Brand eines Landwirtschaftlichen Objektes in der Ortschaft Altensam. Unsere Aufgabe mit dem TLF war die Unterstützung des RLF Pühret beim schützen einer Hofseite. Während am Funk noch weitere Feuerwehrspezifische Fragen zu beantworten waren, wurden noch 3 Wasserzubringerleitungen für weiters Löschwasser aufgebaut.

 

              

 


17.05.2017 - Abschnittsfunkübung

Die FF Bruckmühl richtete die 2. Funkübung des Abschnittes Schwanenstadt Nord in Untermühlau aus. Übungsannahme war ein Brand eines Wohnhauses und ein Verkehrsunfall.
Der TLF wurde bei der Brandbekämpfung eingesetzt und der Atemschutztrupp muss noch Nachlöscharbeiten durchführen.
Die Mannschaft des LFB mussten die Feuerwehr Manning bei den Löscharbeiten von außen unterstützen.

 

              

 


10.05.2017 - Übung Gruppe 1

Übungsannahme war eine Personenrettung nach einem Arbeitsunfall aus einem Hochsilo. Nach dem Eintreffen beim Übungsobjekt wurden sofort sätliche Vorbereitungen für eine schonende Rettung getroffen. Mittels Korbtrage wurde die verletzte Person gerettet.

 

             

Diashow

 


21.04.2017 - Frühjahrsübung

Übungsannahme war ein Brand beim Schachreiter Josef in der Ortschaft Schachen. Da sich das Übungsobjekt in der Gemeinde Manning befindet wurde die Übung gemeinsam mit der FF Manning abgehalten. Nach dem Eintreffen des Tanklöschfahrzeugs beim Übungsobjekt wurde sofort mit Atemschutz ein Innenangriff durchgeführt. Zeitgleich wurde mit dem Aufbau einer Wasserversorgung für den weiteren Löschangriff begonnen. Die Relaisleitung wurde vom Löschwasserbehälter in der Ortschaft Enzelsberg von den beiden Löschfahrzeugen der FF Atzbach und FF Manning hergestellt. Nach umfassenden Löscharbeiten konnte Brand aus und somit das Übungsende ausgerufen werden. Wir bedanken uns bei der FF Manning für die gute Zusammenarbeit und beim Schachreiter Sepp für die Bereitstellung des Gebäudes.

Text:HBI Alfred Speigner

 

             

  


19.04.2017- Abschnittsfunkübung

Die erste Funkübung des Jahres wurde von der FF Plötzenedt veranstaltet. Bei dichtem Schneefall nahmen wir mit 2 Fahrzeugen und 12 Mann an der Übung teil. Die Aufgaben für die FF Atzbach teilten sich in die Löschwasserversorgung mit dem Pumpenfahrzeug und eine Personenrettung für die Mannschaft des Tanklöschfahrzeugs. Es galt eine verletzte Person aus einer im Bau befindlichen Güllegrube zu rettten. Nach der Übungsbesprechung der insgesamt 9 Feuerwehren mit über 100 Teilnehmern rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Text: HBI Alfred Speigner

 

 

             

 

 


12.204.2017 - Übung Gruppe 4

Übungsannahme war eine brennende Bauhütte in der Ortschaft Weigensam. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzmannschaft wurde mit einem Außenangriff ein Übergreifen der Flammen auf den direkt nebenstehenden Werkzeugcontainer verhindert. Für die weitere Wasserversorgung wurde eine Relaisleitung vom Löschwasserbehälter in Weigensam aufgebaut. Nach der Übungsnachbesprechung wurde wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt.

Text: HBI Alfred Speigner

 

              

 

Diashow

 


 

31.03.2017 - Kindergarten zu Besuch bei der FF Atzbach
 

Nach der Räumungsübung in der Volksschule besuchten uns die Kinder des Atzbacher Kindergartens. Nach einer kurzen Vorstellung wer wir sind, und was zu unseren Aufgaben gehört gings gleich in einen Stationsbetrieb. Die drei Gruppen teilten sich auf die Bereiche Feuerwehrhaus + Ausrüstung, Löschfahrzeug + Bergeausrüstung und Tanklöschfahrzeug mit allem was spannend ist auf. Nach den "Kindgerechten" kurzen Erklärungen zu den verschieden Themen, durften die Gerätschaften gleich selbst ausprobiert werden, was den Kindern sichtlich am meisten Spaß gemacht hat. Als Abschluss wurden noch gemeinsam Brandversuche mit Haaren, Kuscheltier und Vorhang gemacht um den Kindern die Gefahr vom Feuer erleben zu lassen. Hierbei konnte man sehen wie schnell aus einer falsch aufgestellten Kerze ein gefährlicher Brand entstehen kann. Als Highlight wurden die Kinder mit den Feuerwehrautos zurück in den Kindergarten gebracht.

Text: HBI Alfred Speigner

  

             

 

Diashow 

 

 


31.03.2017 - Räumungsübung Volksschule

 

Wie jedes Jahr wurde auch heuer in der Volksschule eine Übung durchgeführt. Übungsannahme war ein Elektroverteilerbrand im ersten Obergeschoss des Gebäudes. Da für die oberen Klassen somit der Fluchtweg abgeschnitten war, wurden die Eingeschlossenen Personen mit der Hebebühne der FF - Vöcklabruck evakuiert. Nachdem alle in Sicherheit waren wurde der Verlauf der Übung noch mit den Kindern und Lehrkräften besprochen. Im Anschluss durfte die vierte Klasse wieder ins Feuerwehrhaus kommen, wo wir die Aufgaben der Feuerwehr den Kindern näher brachten. Alle Kinder die mehr von der Feuerwehr wissen wollten, wurden zum Schnuppertag für die Feuerwehrjugend eingeladen. Als Abschluss brachten wir die Kinder mit den Feuerwehrautos in die Schule zurück.

 

Text: HBI Alfred Speigner

              

 

Diashow 

 


24.03.2017 - Schulung Jugend

 Um auch die Jungen der Feuerwehr auf den aktiven Feuerwehrdienst vorzubereiten, wurde mit der Jugendgruppe nach zwei theoretischen Vorbereitungsabenden eine Einsatzübung abgehalten. Die Aufgabenstellung war es, einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in der Ortschaft Oberschnötzing abzuarbeiten. Hierfür wurden die Jungfeuerwehrmitglieder in die jeweiligen Trupps eingeteilt. Auch die Führungsfunktionen wie Einsatzleiter und Gruppenkommandanten wurden von den Jungen besetzt. Nach dem Eintreffen wurde mit Unterstützung eines Betreuerteams die Lage erkundet, die verletzte Person betreut, die Einsatzstelle abgesichert, die Beleuchtung aufgebaut das Fahrzeug stabilisiert und der Brandschutz sichergestellt. Danach wurde die verletzte Person mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit, derweil eine Suchmannschaft die Umgebung nach dem verschwunden Fahrer absuchte und rettete. Nach der Übungsbesprechung wurden die Geräte wieder in den Fahrzeugen verstaut und es wurde in das Feuerwehrhaus eingerückt.

 

Text und Übungsleiter: BI Martin Stumpfl

   

             

  

Diashow  

 

 


08.03.2017 - Übung Gruppe 3

Bei der Übung der Gruppe 3 wurde das selbe Thema gewählt wie bei der Übung der Gruppe 2. ( siehe Übung Gruppe 2 vom 08.02.2017 )

  

             

  Diashow


24.02.2017 - Schulung Jugend

 

Um die Jugendlichen auf den zukünftigen Aktivstand und auf die Frühjahrs und Herbstübungen vorzubereiten, führen wir Schulungen mit ihnen durch, bei diesen Schulungen sollen die Jugendlichen die Fahrzeuge und die Geräte der Feuerwehr kennen lernen. Bei dieser Schulung wurde auf das Wissen, dass sie bei der 1. Schulung vermittelt wurde aufgebaut. Die Jugendlichen wurden in 2 Gruppen (je eine Mannschaft eines Fahrzeuges) aufgeteilt. Die Jugendlich...en übernahmen das Kommando, jedes Auto hatte einen Gruppenkommandanten und ein Einsatzleiter war natürlich auch dabei. Die Übungsannahme war ein Verkehrsunfall. Die Jugendlichen hatten die Aufgabe, die Unfallstelle abzusichern und alle Geräte, die zur Bergung/Rettung einer Person aus einem Auto benötigt werden, vorzubereiten. Als alle Geräte am Sammelplatz waren wurde eine Besprechung gemacht, bei dieser Besprechung wurde darüber gesprochen ob alle benötigten Geräte vorhanden sind und wie das Vorgehen der Jugendlichen zu werten war. Danach wurde alles wieder an seinen Platz im Fahrzeug zurück geräumt und die Schulung wurde beendet. 

Text: OBI Maier Jürgen

             

 

Diashow 


08.02.2017 - Übung Gruppe 2

Personenrettung aus 4 Meter Höhe war die Übungsannahme bei der Gruppenübung der Kameraden von der Gruppe 2. Während dem Absichern und Ausleuchten der Einsatzstelle wurde von Einsatzleiter die Lageerkundung durchgeführt. Dieser gab den Einsatzbefehl, die Rettung der Person mittels Korbtrage über eine Leiter durchzuführen. Was von der Mannschaft mit hohem Sicherheitsmaßnahmen, Sichern der Leiter und der Korbtrage mittels Seilen, erledigt wurde
Im Anschluss wurden noch andere Rettungsmethoden ausprobiert, um die Beste herauszufinden. Als zweite Rettungsvariante wurde die Leiter als Steher verwendet. Dabei schwebt die Korbtrag und die Rettung des Verletzten kann schonend durchgeführt werden. Durch diese Übung wurde der Horizont bezüglich Rettungsmöglichkeiten erweitert.

Text: OBI Maier Jürgen

             

  Diashow

 


27.01.2017 - 1.Schulung Jugend

Damit der Übertritt von der Jugendgruppe in den Aktivstand reibungslos und schnell über die Bühne geht, machen wir mit den Jugendlichen Schulungen, bei denen sie ihre Fahrzeuge und ihre Geräte kennenlernen. Bei der 1. Schulung wurden die Fahrzeuge genauer betrachtet und erklärt. Beginnend mit der richtigen Alarmierung bis hin zur fertig vorbereiteten Bereitstellungsplane wurde alles erklärt und aufgebaut.

 


 

11.01.2017 - Übung Gruppe 1

 

 Übungsschwerpunkt: Überdruckbelüftung

Gestartet wurde mit einem theoretischen Teil, bei welchem die verschiedensten Methoden zur Entlüftung vorgetragen wurden. Des Weiteren wurden die Vor- und Nachteile so wie die Einsatztaktik der verschiedenen Anwendungen erklärt. Zum Abschluss theoretischen Teiles wurde der Hochleistungslüfter besichtig und die Handhabung geschult.


Danach ging es bei Minusgraden und Schneefall auf zum praktischen Teil bei welchem sich als Schadenslage ein verrauchter geschlossener Raum darstellte, durch welchen eine Personenbergung durchgeführt werden musste. Vor Ort wurden nochmals kurz die wichtigsten Themen, wie z.B. das Aufstellen des Lüfters, das Herstellen und Dimensionieren der Zu- und Abluftöffnung, die korrekte Öffnung der Türe zum Brandraum, …) erläutert, danach wurde die Mannschaft eingeteilt
und der Einsatzauftrag abgearbeitet. Der Vorteil beim gewählten Übungsobjekt war, dass durch eine große Glasfront die Strömung und somit die Funktion des Belüftungsvorganges sehr gut beobachtet werden konnte.

Abschließend erfolgte die Übungsnachbesprechung und am Ende arrangierte sich, aufgrund der passenden Witterungslage, ein gemütlicher Übungsabschluss auf der Eisbahn. 

  Übungsleiter: BI Martin Stumpfl

  

             

  

Diashow